NEINVER erzielt 2017 einen Umsatz von 917 Mio. Euro

Neinver office building

Madrid/Frankfurt, 21. Februar 2018. NEINVER, eines der führenden Immobilienunternehmen und zweitgrößter Betreiber von Outlet-Centern in Europa, verzeichnete auch 2017 ein Wachstum bei Umsatz und Besucherzahlen. So erzielte das Unternehmen mit seinen 15 Outlet-Centern im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 917 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung um 5% im Vergleich zum Vorjahr. In Summe strömten vergangenes Jahr 41,7 Mio. Besucher in die Outlet-Center in Deutschland, Spanien, Polen, Frankreich und Italien. Auch die durchschnittliche Ausgabe pro Besucher steigerte sich in den vergangenen 12 Monaten um 5%.

 

NEINVER arbeitet in seinen Outlet-Centern mit über 800 Top-Marken zusammen und hat 2017 über 350 Verträge mit neuen Partnern abgeschlossen. Die Vermietungsquote des NEINVER-Portfolios lag 2017 bei über 96%.

 

„In einer wettbewerbsintensiven Branche dokumentieren das kontinuierliche Wachstum unserer etablierten sowie die positive Entwicklung unserer jüngeren Outlet-Center den Erfolg unseres Asset-Management-Modells“, sagte Carlos González, Geschäftsführer von NEINVER. „Wir wollen für unsere Besucher stets ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis mit hervorragender Atmosphäre, Top-Marken und sehr guten gastronomischen Angeboten sicherstellen. Das Thema Tourismus hat sich zu einem Schlüsselelement unserer Strategie entwickelt, da wir in attraktiven europäischen Tourismusregionen weitere Outlets realisieren werden“, so Carlos González.

 

Die Projektpipeline von NEINVER sieht in den kommenden Jahren die Entwicklung weiterer Outlet-Center mit Verkaufsflächen von insgesamt über 74.000 qm und 430 neuen Stores an verschiedenen Standorten mit großen Einzugsgebieten in ausgewiesenen Touristenregionen vor.

 

„Im April dieses Jahres werden wir Prague The Style Outlets sowie die zweite Bauphase von Halle Leipzig The Style Outlets eröffnen. Im kommenden Jahr steht dann die Eröffnung von Amsterdam The Style Outlets an. Voraussichtlich 2020 wird in Frankreich Alpes The Style Outlets – zwischen Genf und Lyon gelegen – eröffnet. Das Center verfügt über ein Einzugsgebiet von 5,3 Millionen Einwohnern“, erläutert Carlos González.

 

Deutsche Outlet-Center im Portfolio mit starker Entwicklung

Die beiden deutschen Outlet-Center in Halle Leipzig und Montabaur verzeichneten 2017 ein Umsatzwachstum von 12% und einen Besucherzuwachs von 3%. Im Falle Montabaurs beziehen sich die Angaben auf den Zeitraum seit der Übernahme als Bertreiber des Centers im August 2017. Das Management von Halle Leipzig The Style Outlets hat NEINVER bereits im April 2016 übernommen.

 

Die zweite Bauphase des ersten Outlet-Centers in Mitteldeutschland wird am 19. April 2018 eröffnet. Durch die Erweiterung erhöht sich die vermietbare Fläche von 11.000 qm auf über 18.000 qm. Der Ausbau bietet Raum für etwa 40 weitere Shops und es entstehen rund 250 zusätzliche Voll- und Teilzeitarbeitsplätze.

 

Auch in anderen europäischen Märkten war das Geschäftsjahr 2017 für NEINVER sehr erfolgreich: In Frankreich steigerte Roppenheim The Style Outlets den Umsatz um 10% und die Besucherzahlen um 5%. Gut fünf Jahre nach Eröffnung wird das Outlet-Center im Elsass im von Ecostra publizierten „Outlet Centre Performance Report Europe 2017“ auf Position 3 der französischen Outlet-Center gelistet. Die beiden italienischen Center Vicolungo The Style Outlets (in der Nähe von Mailand) and Castel Guelfo The Style Outlets (nahe Bologna) verzeichneten einen stabil hohen Besucherzustrom mit insgesamt 6,4 Mio. Gästen. Die sechs spanischen Outlet-Center wurden 2017 von insgesamt 19,3 Mio. Shoppingbegeisterten besucht. Der Umsatzzuwachs betrug 6%. Ausgenommen von dieser Betrachtung ist Viladecans The Style Outlets. Das Center feierte im Oktober sein einjähriges Bestehen und wurde in den ersten 12 Monaten von 2,6 Mio. Gästen besucht.  Die vier polnischen Outlet-Center unter dem Markendach FACTORY erzielten 2017 ein Umsatzwachstum von 5% und freuten sich über 12,3 Mio. Besucher.